Transportsicherheit im Fokus

Arbeits- und Ladungssicherheit ist in der Transportbranche nicht nur eine Befolgung von Richtlinien und gesetzlichen Auflagen, sondern eine der wichtigsten Kriterien, um langfristig erfolgreich zu sein. Für die international agierende Spedition Bode, die in Reinfeld in Schleswig-Holstein ihren Hauptsitz hat, steht in Sachen Arbeits- und Ladungssicherheit der Mensch im Fokus. Bei den regelmäßigen Schulungen setzt das Unternehmen deshalb auf das Know-how der DEKRA Experten.

Wird die Ladungssicherung auch richtig umgesetzt? DEKRA Experte Volker Dührkoop führt regelmäßige Kontrollen durch.

DEKRA Prüf-Ingenieur Volker Dührkoop organisiert für die Spedition Bode nicht nur die regelmäßigen Schulungen zur Arbeits- und Ladungssicherheit, sondern hat diese in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen auf ein Niveau angehoben, das in weiten Teilen der Branche Beachtung findet. So werden die Anwendungen ständig durch Praxiswerte verbessert. Längst hat sich dies zum strategischen Wettbewerbsvorteil entwickelt. „Vorbildliche Ladungssicherung ist ein Sicherheitsgewinn für alle auf der Straße. Erst recht für die Firmen, für die wir unterwegs sind. Denn für sie macht sich das auch bezahlt“, erklärt Eckhard Bode. Klar ist es nicht immer ganz einfach, dieses Gewühl an Richtlinien, Vorschriften und Verantwortlichkeiten zu durchblicken, aber es lohnt sich. Nur ein Beispiel: Die Lastwagen der Spedition Bode sind häufig mit tonnenschweren Papierrollen unterwegs. Hier führt allzu brutales Niederzurren auf dem Lkw, der Einsatz ungeeigneter Kantenschoner oder gar ein Verzicht auf diese schnell zu Beschädigungen. Und kann im Extremfall sogar einen Totalschaden der Fracht bedeuten, weil sich das Papier nicht mehr einsetzen lässt.

Papierrollen sind gar nicht so einfach zu sichern. Zusammen mit der Spedition entwickelte das Team den BOKAS-Kantenschutz.

Gemeinsames Sicherheitsprodukt

Zusammen mit der Spedition Bode hat DEKRA Ingenieur Volker Dührkoop einen Kantenschützer namens BOKAS entwickelt, der wirkungsvoll vor Schäden beim Papiertransport schützt. Doch setzen die Mitarbeiter der Spedition Bode das Zurr- und Sicherungsmaterial auch richtig ein? Das zu überprüfen, gehört ebenso zu den Aufgaben von Dührkoop, den man deshalb regelmäßig im Lübecker Hafen antrifft, wo die riesigen Papierladungen verladen werden. Sein Know-how ist auch hier beim Umschlagen der Ladung gefragt.

Dürkoop ist zertifizierter Cargo Surveyer, wie man seinen Job im Hafen nennt. Sein Wort hat stets Gewicht und längst setzen auch die verschiedensten Hafenbetriebe, Transportunternehmen und Logistikdienstleister den DEKRA Experten ein, wenn es um die Themen Ladungssicherung und Unfallvermeidung geht. Dass das Wort Sicherheit hier so große Beachtung findet, kommt nicht von ungefähr. Dürkoops Engagement bei Bode hat sich inzwischen herumgesprochen und beim Thema Sicherheit steht nicht nur die Gesundheit von Menschen im Fokus, sondern oft auch das Finanzielle. „Gute Ladungssicherungs-Kenntnisse sind auch wichtig, wenn es zu Schäden kommt. Dann geht es nämlich um die Haftung und ums Geld“, bestätigt Dührkoop. Transportsicherheit ist deshalb auch eine Investition in langfristig bestehende Kundenbeziehungen und damit in den Unternehmenserfolg.

Hier geht es zu den weiteren Artikeln:
Zuverlässige Zusammenarbeit
Hauptuntersuchung zum Wunschtermin
Fahrsicherheitstrainings für Berufskraftfahrer
Sicherheit auf allen Ebenen