Fahrsicherheitstrainings für Berufskraftfahrer

Die Spedition Bode aus Schleswig-Holstein setzt auf die Expertise der DEKRA Sachverständigen, um die Herausforderungen im Alltag eines Logistikunternehmens souverän zu meistern. Fahrsicherheitstrainings stehen für die Spedition, die insgesamt 250 Mitarbeiter beschäftigt, ganz besonders im Fokus.

Reinhard Buchsdrücker (links) von der DEKRA Akademie ist den meisten Fahrern bekannt. Als Fahrsicherheitstrainer überzeugt er durch Wissensvermittlung auf Augenhöhe.

Eine typische Situation für die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Spedition Bode und DEKRA zeigt sich, als eine Flotte mit neuen Zugmaschinen an das Speditionsunternehmen ausgeliefert wird. Als die Fahrer-Einweisung des Herstellers stattfindet, ist auch Reinhard Buchsdrücker von der DEKRA Akademie vor Ort.Kaum haben die Fahrer den Ausbilder gesehen, steht er sofort im Mittelpunkt einer regen Fragerunde.Als anerkannter Fahrsicherheitstrainer ist nicht nur sein Name allen ein Begriff, mit seiner langjährigen Erfahrung bewegt er sich absolut auf Augenhöhe mit den Fahrern. Das schafft Vertrauen. „Was der Mann sagt, hat Hand und Fuß“, sagt einer der älteren Kollegen. So ist es dem Ausbilder auch nicht schwer gefallen, dem anfangs skeptisch beäugten mobilen Fahrsimulator der DEKRA Akademie bei den Schulungen die nötige Akzeptanz zu verschaffen. Mittlerweile haben viele Unternehmer und Fahrer die Vorteile dieser sicheren und umweltfreundlichen Schulungsmethode erkannt. Denn anders als auf der Straße, kann der Simulator jede beliebige Verkehrssituation erzeugen und der Fahrer diese beliebig oft durchspielen. Das hat nicht nur die Spedition Bode überzeugt.

Hier geht es zu den weiteren Artikeln:
Zuverlässige Zusammenarbeit
Hauptuntersuchung zum Wunschtermin
Transportsicherheit im Fokus
Sicherheit auf allen Ebenen